Die Ginsengexperten von der FloraFarm

... das sind wir!

Bereits die 3. Generation "Ginsengbauern" widmet sich auf der FloraFarm im kleinen Heideort Bockhorn bei Walsrode inmitten der Lüneburger Heide dem Anbau der außergewöhnlichen Heilpflanze.

Mehr als 2000 Jahre war es den Ländern in Fernost vorbehalten, echten koreanischen Ginseng (Panax ginseng C. A. Meyer) anzubauen - in Europa galt dies als unmöglich.

Doch seit Anfang der 1980er-Jahre muss die Ginsenggeschichte umgeschrieben werden. Heinrich Wischmann vollzog den Wandel des bisher traditionell geführten landwirtschaftlichen Betriebes und verwirklichte seine Vision vom Ginsenganbau in Deutschland.
Der Ginsengpionier ging das Wagnis ein und nach 10 Jahren, in denen viele Rückschläge überwunden werden mussten und Geduld eine notwendige Tugend war, konnte die erste bescheidene Ginsengernte eingebracht werden.


Heinrich_Wischmann_mit_Ginsengpflanzen Henrike_Rodemeier_bei_der_Ginsengbeeren_Ernte Gesine Wischmann in den Ginseng-Gärten

Seither haben sich die Anbaufläche und der Ertrag der Ginsengpflanzen vervielfacht und mithilfe der über die Jahre gewonnenen Erfahrung wird die Heilwurzel heutzutage in Premiumqualität geerntet.

Die Geschicke der FloraFarm und ihres Ginsengs haben inzwischen die Töchter des Ginsengpioniers Henrike Rodemeier, verantwortlich für den Anbau, und Gesine Wischmann, als Geschäftsführerin der FloraFarm für die Herstellung und den Vertrieb der Ginsengprodukte zuständig, übernommen.

Was sich im Laufe der Jahre aus ein paar wenigen Ginsengsamen entwickelt hat, ist eine ganz außergewöhnliche Erfolgsgeschichte.
In den einzigen Ginseng-Gärten Europas wächst inzwischen hochwertiger Ginseng in Arzneimittelqualität heran - angebaut nach den Leitlinien der Guten Praxis für den Anbau von Arzneipflanzen (GACP). Dies garantiert gleichbleibend hohe Qualität des Ausgangsmaterials für die Herstellung der Ginsengprodukte - darauf können Sie vertrauen.

Aufgewachsen mit dem Wandel des bisher traditionell geführten landwirtschaftlichen Betriebes zum Spezialisten für den Anbau von Arzneipflanzen, haben sich nicht nur die Töchter des Ginsengpioniers für den "Ginsengweg" entschieden. Die Kontinuität des Ginsenganbaus ist inzwischen auch durch das Engagement der dritten Generation gewährleistet. Auch die Enkel von Heinrich Wischmann haben die Landwirtschaft als beruflichen Werdegang gewählt und bilden so die Folgegeneration zukünftiger FloraFarmer.

Ginsenganbau auf der FloraFarm

Natürlich haben wir auch tierische Mitbewohner und Helfer auf der FloraFarm.
Dank einer täglichen Dosis Ginsanimal sind sie tatkräftige Unterstützer im Alltagsleben in unseren Ginseng-Gärten und auf dem historischen Helkenhof, dem Sitz der FloraFarm.

Wachhund Tara auf der FloraFarm    Maeusejaeger_Mocca_FloraFarm  Kater_Werni_entspannt_FloraFarm

Rhodesian Ridgeback Hündin Tara hat das Geschehen auf dem Hofgelände immer fest im Blick. Dackel Mocca hält sich bevorzugt in der Nähe der Ginsengfelder auf, wo die Mäusejagd den größten Erfolg verspricht. Kater Werni hingegen weiß das Leben zu genießen und gönnt sich zwischendrin auch mal ein Päuschen - bevorzugt auf dem wohligwarmen Dach eines Autos - das entspannt so richtig!